bildende kunst

TRAUDE FELDSCHUH
Spiegelungen und andere Phänomene

bis sonntag / 12. april 2020
galerie kunsthaus muerz

Eröffnung der Ausstellung und Buchpräsentation

Buchpräsentation "Mirror one"
Fotos - Traude Feldschuh
Spiegeltexte - Hermann J. Hendrich
Musik zur Eröffnung: Friedrich Neubarth

Die langjährige Beschäftigung von Traude Feldschuh mit bildender Kunst hat sie auch zur Fotografie gebracht, an der sie vor allem der Umgang mit dem Moment - dem Augenblick - reizt. Doch nicht nur das Festhalten eines einmaligen Moments ist ihr wichtig, sondern auch die Authentizität. Die Einmaligkeit des Augenblicks, der keine Vergangenheit und keine Zukunft darstellt. Mal erzählen uns die Bilder von Traude Feldschuh Geschichten und nehmen uns mit auf eine Reise in verschiedene Städte und Landschaften, mal treten sie uns ganz abstrakt gegenüber. Allen gemeinsam ist jedoch, dass uns Traude Feldschuh Phänomene zeigt, die nicht durch die nachträgliche, digitale Bearbeitung, sondern im Moment des Fotografierens entstehen.

Dauer der Ausstellung: bis 12. April 2020
Öffnungszeiten: Donnerstag - Samstag: 10 - 18 Uhr,
Sonntag: 10 - 16 Uhr

freier Eintritt!


Zurück zur Übersicht

kh

kunsthaus muerz