schnupperhochschule

Wolfgang Baumjohann
»Von Graz aus in den Weltraum«

mittwoch / 11. november 2015 / 19.00 c.t. uhr
kunsthaus muerz

Die Erforschung des Weltalls, die Frage nach dem Woher und Wohin, ist ein uraltes Anliegen des Menschen und wird es in aller Zukunft sein. Bis vor nicht allzu langer Zeit war man dabei ausschließlich auf astronomische Beobachtungen angewiesen. Seit der Verfügbarkeit der Raketentechnik kann man direkte Messungen im All vornehmen. Am Institut für Weltraumforschung (IWF) beschäftigen sich mehr als 80 Personen mit der Physik und der Erforschung des Sonnensystems. Die Arbeiten am Institut reichen von Entwicklung und Bau weltraumtauglicher Instrumente über die wissenschaftliche Analyse der Messungen mit diesen Instrumenten im Weltraum bis hin zur physikalischen Interpretation der Daten. Derzeit ist das IWF an 15 internationalen Weltraummissionen beteiligt, die von der Europäischen Weltraumorganisation ESA oder nationalen Weltraumagenturen in den USA, Japan, Russland und China geleitet werden. Die Missionen reichen von Satellitenflotten im erdnahen Weltraum über Sonnenbeobachtung und Erforschung von Planeten wie Saturn, Jupiter, Mars, Merkur und extrasolaren Planeten bis zur Landung auf Kometen.


Wolfgang Baumjohann ist Weltraumwissenschaftler und Direktor des Instituts für Weltraumforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Graz.

freier Eintritt


Zurück zur Übersicht

kh

kunsthaus muerz