literatur

Clemens Setz
liest aus »Die Stunde zwischen Frau und Gitarre«

mittwoch / 4. november 2015 / 19.00 uhr
kunsthaus muerz

Clemens J. Setz wurde 1982 in Graz geboren, wo er Mathematik sowie Germanistik studierte und heute als Übersetzer und freier Schriftsteller lebt. 2011 wurde er für seinen Erzählband Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Sein Roman Indigo stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2012 und wurde mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2013 ausgezeichnet.

Dieser Roman ist eine Bergwerksfahrt in die Welt des Clemens Setz. Sie fördert ihre innere Ordnung zutage, ihre Geheimnisse und Prinzipien: Macht und Ohnmacht, Sinnsuche und Orientierungsverlust, Unterwerfung und Liebe in allen Spielarten - fürsorglich, respektvoll, besessen, Liebe als Wahn und als Manipulation. Und Rache. So subtil und schmerzhaft, dass die Frage nach Täter und Opfer in namenloses Gelände führt.

Eintritt 6€ / 4€
Für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren ist der Eintritt frei



Zurück zur Übersicht

kh

kunsthaus muerz