ANIADA A NOAR

40 Jahre Aniada a Noar

Wolfgang Moitz: Gesang, Flöten, Nasenflöte, Dudelsack, Piffero, Akkordeon, Glockenspiel

Bertl Pfundner: Gesang, Ziehharmonika, Gitarre, Mandoline, Bass

Andreas Safer: Gesang, Geige, Mandoline, Mandola, Singende Säge, Maultrommel, Piffero, Nasenflöte, Ziehharmonika

 

Ihre Welt ist die Musik, darum ist der Begriff „Weltmusik“ auch nicht zu hoch gegriffen. Ihr Zuhause ist das Steirische, aber die Steiermark grenzte in ihren wunderbaren Liedern immer schon an Slowenien ebenso wie an Friaul, an Ungarn, Frankreich, Irland, Schweden….
Immer ist da der Witz – naturgemäß bei „Noarn“. Aber auch Tiefgründigkeit und Melancholie. Jedenfalls hat noch kaum jemand das Credo von Steiermark – Durchlüfter Hanns Koren musikalisch besser übersetzt als Aniada a Noar:  „Heimat ist Tiefe, nicht Enge“  (Michael Tschida, Kleine Zeitung)

 

40 Jahre Aniada a Noar:

Jänner 1982, in einem Wirtshaus in der tiefsten Weststeiermark: Unser erster gemeinsamer Auftritt.

Wir starten somit 2021 in unser 40. gemeinsames Bühnenjahr! 

40 Jahre voller neuer Ideen und Wertschätzung gegenüber alten Melodien und Texten.

40 Jahre gegen den Strom schwimmen, dickschädelig und verspielt.

40 Jahre bereichender Austausch mit Musikern und Künstlern verschiedenster Richtungen.

40 Jahre begleitet von einem sehr wertschätzenden treuen Publikum.

Mehr als 40 Gründe um auf der Bühne zu feiern: Mit Höhepunkten, Kuriositäten, Anekdoten und der einen oder anderen Überraschung.

Foto (c) Ulrike Rauch

 

Aufgrund der aktuellen Vorschriften sind für die Veranstaltungen Platzreservierungen unter kunst@kunsthausmuerz.at oder von Mo. – Fr. von 10.00 bis 15.00 Uhr unter +43 3852 56200 erforderlich. Alle Veranstaltungen erfolgen unter Einhaltung der jeweils aktuellen Sicherheitsvorschriften.

 

 

Infos & Tickets

Fr / 08.10.2021
19.30 Uhr
kunsthaus muerz
€ 25