Aniada a Noar «Gott und die Welt»

Zugegeben: Bis dato hat sich noch keiner von uns in den Himmel gesungen! Doch die Welt braucht sie und Gott liebt sie, die Musik von Aniada a Noar. Wo wohnt Gott? Ist der Teufel ein falscher Hund oder eine arme Sau? Was trennt die Welt von Gott, oder bilden wir uns das nur ein? 209 Lebensjahre suchen Antworten. Musik voll himmlischer Inspiration. [b]Wolfgang Moitz:[/b] Flöten, Dudelsack, Akkordeon, Maultrommel, Gesang [b]Andreas Safer:[/b] Geige, Mandoline, Maultrommel, Singende Säge, Dudelsack, Gesang [b]Michael Krusche:[/b] Geige, Gitarre, Maultrommel, Gesang [b]Bertl Pfundner: [/b]Ziehharmonika, Gitarre, Mandoline, Mundharmonika, Gesang Seit 1983 – mittlerweile 26 Jahre – steht dieses Ensemble in unveränderter Besetzung gemeinsam auf der Bühne. Michael Krusche, Wolfgang Moitz, Bertl Pfundner und Andreas Safer geben der alpenländischen Volksmusik auf ihrem gemeinsamen Weg neue Perspektiven – in der laufenden Begegnung und Auseinandersetzung mit österreichischen Musikanten. Und mit Musikanten aus vielen anderen Ländern. Die Kontinuität ihrer musikalischen Arbeit und die Leidenschaft, Instrumente und Stimmen einzusetzen, machen das Geheimnis dieses Quartetts aus. So zählen Aniada a Noar inzwischen zu den führenden Vertretern der so genannten "Neuen Österreichischen Volksmusik". [b]20€ / 10€[/b]

Infos & Tickets

Sa / 09.03.2013
20.00 Uhr
kunsthaus muerz / clix

Ähnliches

Fr / 02.10.2020  - So / 15.11.2020