Ausstellung Josef Mikl

… mit dem sogenannten schönen Schein ist es alle Male nicht getan. Alle Male geht es Josef Mikl um künstlerische Wahrhaftigkeit, begründet am Gegenständlichen, um eine Wahrhaftigkeit, welche die wenigsten vom Künstlerleben suchen. Die wirklich wahre Wahrheit ist, wie man weiß, schwierig, aber, wie sich herausstellt, dauerhaft wie sonst nichts (Otto Breicha). Zur Ausstellungseröffnung: Stefan Jess-Kropfitsch spielt Werke von Zoltan Kodaly und Peteris Vasks. Die Ausstellung bleibt bis Sonntag, 28. Oktober 2007, geöffnet. * Die Ausstellung ist am Samstag, dem 6. Oktober, im Rahmen der "Langen Nacht der Museen" von 18:00 bis 24:00 geöffnet. Um 20:00 spielt Stefan Jess-Kropfitsch nochmals das Programm des Eröffnungsabends.

Infos & Tickets

Do / 04.10.2007  - So / 28.10.2007
19:30 Uhr
galerie kunsthaus muerz

Ähnliches

Fr / 02.10.2020  - So / 15.11.2020