brücken 2021

12. juni - 28. oktober

Wir sind froh, dass es möglich geworden ist, die brücken 21 live zu veranstalten. Den Umständen entsprechend haben wir uns entschieden, das Festival aufzuteilen: Drei Konzerte werden
wie üblich im Juni stattfinden, fünf weitere im Herbst, wenn das Kulturleben, wie wir hoffen, wieder einigermaßen normal ablaufen kann. Die junge, mit zahlreichen internationalen Preisen
ausgezeichnete ungarische Organistin Zita Nauratyill wird das Festival mit einem Orgelkonzert in der Stadtpfarrkirche Mürzzuschlag auf der schönen im Jahre 2010 vom Tiroler
Orgelbaumeister Christian Erler erbauten Orgel eröffnen. In der 2. Hälfte des 20. Jh. haben Komponisten eine ungemein farbige und kraftvolle Klangsprache für Orgel entwickelt, wie uns Werke
von Alain, Messiaen, Krenek, und Ligeti zeigen werden. Die Schüler*innen der Musikschulen von Mürzzuschlag, Mariazell und Kindberg präsentieren im kunsthaus ein Programm, das sie trotz aller Beschränkungen mit ihren Lehrkräften erarbeitet haben. Hören Sie sich das an! Am 19. Juni wird uns Wolfram Berger in der Pillhoferhalle in Neuberg die „Geschichte vom Soldaten“ erzählen. Dieser Musiktheater-Klassiker geht auf ein altes russisches Märchen zurück. 1917 schufen Charles F. Ramuz und Igor Strawinsky daraus ein geistreich-charmantes Stück für Sprecher, sieben Musiker*innen und eine Tänzerin.
*****
Der Herbstblock der brücken schliesst mit einer weiteren konzertanten Musiktheaterproduktion an: In „Zeugen“ verbinden sich die Worte des Dichters Robert Walser mit der Musik des litauischen Georges Aphergis und Puppen von Paul Klee zur dichten Aussage. Ein internationales Ensemble bürgt für höchste Qualität. In einem Klaviertriokonzert gedenken wir des vor 20 Jahren verstorbenen originellen Komponisten und Vibraphonisten Werner Pirchner, dessen OE 1 Signations – sie werden sich erinnern – uns lange begleitet haben. Helmut Lachenmann ist eine
Zentralgestalt der zeitgenössischen Musik. In der Reihe „Brückenkino“ zeigen wir Ihnen ein Interview, das aus Anlass seines 85. Geburtstags gefilmt wurde und uns diesen Komponisten nahe bringt. Anita Gritsch wird für Schüler*innen des Herta Reich Gymnasiums Bodypercussion- Seminare abhalten und mit einer Performance im kunsthaus ihre dynamische Körperkunst vorstellen. Im Abschlusskonzert wird die Musikkapelle voestalpine Roseggerheimat Krieglach unter Thomas Brunner u.a. mit Klaus Steinberger Friedrich Guldas Cellokonzert aufführen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ernst Kovacic

Ernst-Kovacic-3-571x800

Infos & Tickets

Sa / 12.06.2021  - Do / 28.10.2021
Mürzzuschlag / Krieglach / Neuberg an der Mürz