brücken 22

11. Juni - 11. November

Auch die heurigen „brücken“ teilen sich in Frühjahrs- und Herbstbrücken:

Vor allem der Wunsch, für unsere Jugend endlich wieder ein Musiktheaterprojekt möglich zu machen  sprach für einen „sicheren“ Herbsttermin.

Zu allen „brücken“-Konzerten wird es heuer entweder ergänzende Ausstellungen geben oder andere Künste werden eingebunden, Verflechtungen im Kunstleben aufgedeckt: 

„A little bit extra“ ist also unser begleitendes Motto!

Ernst Kreneks oft aufgeführtes „Reisebuch aus den österreichischen Alpen“ eröffnet das Festival und regt uns zu einem poetischen, tiefsinnig – humorvollen Kennenlernen unserer Heimat ein. Angereichert wird dieses Konzert mit einer kleinen Ausstellung aus Beständen des Ernst Krenek – Instituts Krems.

Im Programm der Musikschulen Mürzzuschlag, Kindberg und Mariazell wird natürlich wieder lebhaft musiziert, aber heuer auch zur Musik getanzt und einige Musikstücke werden von Schulkindern sogar in Zeichnungen umgesetzt.

Aus Anlass der Josef Pillhofer-Ausstellung, die am 1. Juli eröffnet wird, lernen wir den Bildhauer als Förderer der Neuen Musik kennen. Er hat in den 90er-Jahren mehrere Komponisten finanziell unterstützt. Einen Tag nach der Vernissage, am 2. Juli, wird eine Komposition, die ihm als Dank dafür gewidmet wurde aufgeführt: „Anastasis“ von Till A. Körber. Umrahmt wird dieses Werk von Musik der „modernen Klassiker“ György Ligeti, Giacinto Scelsi und Phil Glass.

Die „herbst brücken“ werden am 01.10.22 die „Lange Nacht der Museen“ im kunsthaus muerz auch in eine „Lange Nacht der Neuen Musik“ umwandeln: In allen Räumen des kunsthauses wird – zusätzlich zu den Ausstellungen – Musik in großer stilistischer Vielfalt erklingen, von Elektronik, Theremin über Jazz zu Performance etc.  Sie sollten sich dieses „Gesamt – Kunst – Erlebnis“ nicht entgehen lassen!

Das phace-Ensemble aus Wien führt uns, wie immer, mit seinem Konzert an die exponierteste Stelle neuester Musik heran und präsentiert Werke für Saxophon, Klavier, Schlagzeug und Elektronik. 

Und endlich wird es wieder „Oper“ geben: Chöre und jugendliche Sänger*innen mit Instrumentalist*innen aus den Schulen in Mürzzuschlag, Kapfenberg, Kindberg und Mariazell werden mehrmals eine neue Version von Hindemiths „Wir bauen eine neue Stadt“ und Maxwell Davies‘ „Der Regenbogen“ aufführen. Chorsingen, Schauspielen, im Instrumentalensemble spielen, Tanzen, das Gestalten der Bühnenbilder und vieles mehr: All das liegt unter Anleitung ihrer Lehrer*innen in den Händen der Kinder und Jugendlichen!

Herzlicher Dank an alle, die an diesen Projekten mitarbeiten! Wir laden Sie herzlich ein, die „brücken“ mitzuerleben!

 

Ihr Ernst Kovacic  

Infos & Tickets

Sa / 11.06.2022  - Fr / 11.11.2022
Mürzzuschlag, Mariazell, Kapfenberg