Der Balkan und Wien

Wolfgang Petritsch Christine von Kohl Michael Fleischhacker \"Der Balkan ist aus der Wiener Perspektive seit Jahrhunderten Desiderat und Schrecken zugleich. Kulturgeschichtlich ist er ein Teil Mitteleuropas. Politisch noch nicht. Dass das ein schwerer Fehler ist, haben noch immer nicht genügend politische Verantwortliche begriffen…\" (Michael Fleischhacker, Chefredakteur Die Presse) Unter der Moderation von Michael Fleischhacker diskutieren die beiden Balkanexperten über wirtschaftliche, politische und soziale Aspekte zum Thema. Kartenpreise: 8,- / 6,-

Infos & Tickets

Do / 24.01.2008
19:00 c.t. Uhr
kunsthaus muerz / clix

Ähnliches

Sa / 21.11.2020