DON QUIJOTE IN EINER BEARBEITUNG FÜR KINDER VOM THEATER TRITTBRETTL

Natürlich begleiten wir den berühmten Ritter von der traurigen Gestalt zu den legendären Stationen seines Kampfes: Der mutigen Eroberung des einzigartigen goldenen Helmes (der eigentlich eine Barbierschüssel ist…), zum wagemutigen Duell mit dem gesättigten Löwen, dem unerschrockenen Gefecht mit den Riesen – die mit ihren Armen fuchteln – und dann plötzlich in Windmühlen verwandelt werden, und zudem ergibt sich jede Menge Komik aus dem Zusammenspiel von Don Quijote und Sancho Pansa. Doch ist er tatsächlich nur eine lächerliche Figur? Ein Narr, über den wir uns lustig machen? Nein, \"er ist Träger eines Ideals im positiven Sinne, und wenn der Versuch, es zu verwirklichen, ihm Hohn und Spott einträgt, dann liegt es nicht an diesem Ideal, sondern an der Welt und ihrer Niedertracht.\" Hugo Lautenberger Regie: IOAN TOMA Puppenbau: PETER CIGAN Bühne: JAKOB BROSSMANN, HEINI BROSSMANN Text: IOAN TOMA, HEINI BROSSMANN Spieler: HEINI BROSMMANN, PETER MARNUL Musik: PETER MARNUL [b]Kinder: 3,5 € Begleitperson: freier Eintritt[/b]

Infos & Tickets

Mi / 13.04.2011
9.15 und 10.30 Uhr
kunsthaus muerz / clix

Ähnliches

Do / 22.10.2020
Sa / 21.11.2020