Elisabeth Hackl-Hasler

"Nach Strich und Farben"

Elisabeth Hackl-Hasler zeigt in den Räumen der galerie kunsthaus muerz einen Querschnitt ihres malerischen und grafischen Werkes. 

Lag der Schwerpunkt des Schaffens von Elisabeth Hackl-Hasler anfänglich auf der Menschdarstellung, hat sich der Fokus später zunehmend auf das Sujet Landschaft gerichtet, und hier speziell auf das vom Meer bestimmte. Dies ist ihren häufigen und zu allen Jahreszeiten stattgefundenen Aufenthalten an der oberen Adria zuzuschreiben, die im Laufe von etwa eineinhalb Jahrzehnten eine tiefe Beziehung zu den Landschaften dieser Region wachsen ließen. (…)

Elisabeth Hackl-Hasler definiert Landschaftsmalerei nicht neu, sie folgt auch keinem Credo, sondern malt und zeichnet, wie es ihrem künstlerischen Temperament entspricht. Sie destilliert aus dem Naturvorbild das für sie Wesentliche, bringt sich aber auch selbst mit ein, was sich in der Koloristik, im Pinselduktus oder der Strichführung besonders gut zeigt. Handwerkliches Können und Disziplin einerseits und Intuition auf der anderen Seite sind die bestimmenden Faktoren ihres Schaffens. (Mannhard Zeh)

Neben der Malerei bedient sich Elisabeth Hackl-Hasler in Ihren Werken aber oft auch der Zeichnung. Vor allem die Darstellung des Menschen erfolgt bei ihr vorzugsweise mit den Mitteln der Zeichnung (Kohle, Fettkreide). Bernd Hasler schreibt dazu: „Wollte man nun aus der Kategorisierung linearer Ausdrucksmöglichkeiten eine davon Elisabeth Hackl-Hasler zuschreiben, wäre dies am ehesten die emphatische Linie, spontan, kraftvoll hingesetzt, innere Leidenschaft widerspiegelnd. Daneben erleben wir in ihrem Werk aber auch elegant fließende Linien, die sparsam, beinahe kürzelhaft das Wesentliche des Motivs extrahieren. Dann wieder geht sie mit Schraffuren, mit Wischen in die Fläche oder modelliert Figur und Landschaft mit Linienbündeln. Vielfalt ist kennzeichnend für ihr zeichnerisches Oeuvre.“   

Elisabeth Hackl-Hasler: geboren 1953 in Frohnleiten, VS-Lehrerin  bis 2003; neben autodidaktischem Schaffen Teilnahmen an Mal- und Zeichenseminaren u.a. an der Sommerakademie Geras. Zahlreiche Einzellausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen;

 

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag: 10 – 18 Uhr, Sonntag: 10 – 16 Uhr

Dauer der Ausstellung: 03.03. – 31.03.2024

 

Infos & Tickets

Sa / 02.03.2024
17.00 Uhr
galerie kunsthaus muerz

Ähnliches