FERVAHREN wir uns? gegen uns? oder überhaupt?

Ein Affentheater zwischen bitterböser Satire und alltäglicher Lächerlichkeit, in dem die Primaten dann aber ihre Masken fallen lassen und beginnen, die – nicht nur sich selbst bedrohende – Menschheit anzuklagen. Daraus entwickelt sich ein skurriles, absurdes Gerichtsverfahren, in dem Verführungen, Verhalten und sich daraus ergebende Konsequenzen sowohl szenisch wie auch als Fakten vorgeführt werden. Das Publikum ist dazu verdammt, im Prozess gegen sich selbst die Rolle der Geschworenen zu übernehmen… ZIEL ist die Anregung von global, ökologisch und sozial verantwortlichem Verhalten. (Gespielt wird mit allen Mitteln: Puppen- und Schauspiel, Masken und Live-Musik.) Das Stück ist einsetzbar als Kick-Off für dem Klimaschutz gewidmeten Veranstaltungen, aber auch als für sich selbst stehendes Theater- bzw. Kabarettprogramm. Bühnenbild, Puppenbau: JAKOB BROSSMANN, PETER CIGAN Spiel: HEINI BROSSMANN, PETER MARNUL Musik: PETER MARNUL Regie: JAKOB BROSSMANN [b]Kinder: 3,5 € [/b] Begleitperson: freier Eintritt

Infos & Tickets

Mo / 08.04.2013
10.00 Uhr
kunsthaus muerz / clix

Ähnliches

Mo / 01.02.2021
Fr / 18.06.2021