Franz Promitzer Biomassenutzung auf dem \"Holzweg\"?

In allen Zukunftsszenarien zur globalen Energieversorgung kommt dem Energieträger Biomasse eine bedeutende Rolle zu. Über die mögliche Höhe des Beitrages, den die Biomasse am zukünftigen Energiebedarf liefern kann, gehen die Meinungen weit auseinander. Davon abgesehen ist der Erfolg der Biomasse eng mit der Effizienz bei der Energieumwandlung und der übrigen Prozesskette verbunden. In Österreich soll nicht zuletzt durch die Förderung von Biomasse-Nahwärme- und Kraft-Wärme gekoppelten Anlagen der nötige Anreiz geschaffen werden, um Investitionen in diese zum Teil neuen Verfahren zu forcieren. Die Vergabe dieser öffentlichen Mittel ist dabei an bestimmte Bedingungen geknüpft. Damit wird versucht, Bioenergieprojekte in der Weise zu gestalten, dass dabei der maximal mögliche Umwelteffekt entsteht. Im Zuge dieses Vortrages sollen die Möglichkeiten zur Erzeugung von Wärme und Strom aus Biomasse aufgezeigt und der Frage nachgegangen werden, ob und unter welchen Bedingungen die einzelnen Verfahren geeignet sind, heute und in der Zukunft einen ausreichenden Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Der LandesEnergieVerein Steiermark leitet seit 2005 das \"klima:aktiv Programm qm heizwerke\" mit dem Ziel, die Effizienz österreichischer Biomassenahwärmeanlagen nachhaltig zu verbessern. In diesem Zuge wurden an die 700 Projekte elektronisch erfasst. Die so entstandene Datenbasis liefert wertvolle Erkenntnisse über den Entwicklungsstand österreichischer Nahwärmeanlagen. [b]freier Eintritt[/b]

Infos & Tickets

Mo / 27.06.2011
19.00 Uhr
kunsthaus muerz / clix

Ähnliches

Fr / 15.01.2021  - Fr / 26.02.2021