Georg Haderer Lesung

Der 1973 in Kitzbühel geborene Autor von \"Schäfers Qualen\" lebt heute in Wien. Nach einem abgebrochenen Studium und einer abgeschlossenen Schuhmacherlehre hat er in unterschiedlichsten Berufen gearbeitet, u.a. auch als Journalist und Werbetexter. Nach seinem sehr erfolgreichen Debütroman um Major Schäfer, für den er von der Kritik mit Bestseller-Autoren wie Henning Mankell, Wolf Haas und Fred Vargas verglichen wird, hat Haderer nun seinen zweiten Schäfer-Krimi vorgelegt – ein spannendes Spiel mit Wahn und Wirklichkeit. \"Ohnmachtsspiele\" fesselt den Leser nicht nur durch atemberaubende Spannung und rabiate Gesellschaftsanalyse, sondern auch mit wohldurchdachter Komik. Der Autor zeichnet mit Nachdruck das Bild eines unmenschlichen Systems, das sich nur mehr an Quoten und Machterhalt orientiert und hält damit dem politischen Apparat Östereichs einen kritischen Spiegel vor sein Antlitz. Den Autor zeichnet ein wunderbar flüssiger, gut zu lesender Schreibstil ebenso aus wie ein hervorragend flüssiger Plot. Die Lektüre Haderers Romane ist für den Krimi-Liebhaber ein pures Lesevergnügen. [b]6€ | 4€[/b] für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren ist der Eintritt frei

Infos & Tickets

Mi / 29.09.2010
19.00 Uhr
kunsthaus muerz / clix

Ähnliches

Sa / 16.10.2021