Grand Ballet

[b]Armonico Tributo Austria Niels Badenhop – Tanz Lorenz Duftschmid – Basse de Viole Christian Hieronymi – Basse de Viole Rolf Lislevand – Theorbe, Barockguitarre Johannes Hämmerle – Cembalo[/b] Marin Marais (1656 – 1728) L´Arabesque – La Reveuse – Grand Ballet – Le Labyrinthe François Couperin (1668 – 1733) Suite pour le Claveçin du Deuxième livre de Pièces de clavecin, 6e ordre: Les Baricades Mistérieuses – Les Bergeries – La Commère Marin Marais (1656 – 1728) Tombeau pour Msr Meliton – Chaconne Robert de Visée (ca. 1660 – ca. 1720) Les Sylvaines de Monsieur Couperin Musette Sieur de Sainte-Colombe (ca. 1640 – ca. 1690) Les Regrets (Concert a deux violes esgales) Tombeau – Apel de Charon – Les pleurs – Les Joyes des Elizées Marin Marais Couplets des Folies Der Sonnenkönig Louis XIV., wurde als Förderer, Beschützer und Protecteur der Musen gefeiert. Er liebte das Schauspiel, den Tanz und die Basse de Viole, wie er die Gambe nannte. Sein Lieblingsmusikus auf diesem Instrument, Marin Marais, wurde oft spät abends gerufen, wenn die königlichen Augen und Ohren nicht schlafen konnten und Unterhaltung wünschten. Zusammen mit den besten Musikern der barocken Grande Nation wurden dann an der Grenze zwischen Schlaf und Wirklichkeit musikalische Geschichten erzählt. Von einem Labyrinth, von der Macht der Träume, aus dem fernen Orient, vom Tod, von den Engeln oder von Marais Lehrer Sieur de Ste. Colombe. So einen Abend wollen wir in diesem Konzert wiederauferstehen lassen. Tanz, Pantomime und Musik sollen zu einem feinen Gesamtkunstwerk verschmelzen, das der Phantasie neue Fenster öffnet. Einzelkarten Euro 24.- / 14.- Einzelabonnement Euro 72.- / 42.- Partnerabonnement (für zwei Personen) Euro 122.-

Infos & Tickets

Do / 28.01.2010
19.30 Uhr
kunsthaus muerz / anton webern saal

Ähnliches

Fr / 18.09.2020  - Mi / 11.11.2020