Henry Purcell «The Fantazias»

[b]Armonico Tributo Austria Erich Höbarth – Violin Brigitte Täubl – Violin Andreas Pilger – Violin, Alto Violin Heidi Gröger – Alto Viola Christoph Urbanetz – Tenor Viol Lorenz Duftschmid – Bass Viol Armin Bereuter – Great Bass Viol Florian Birsack – Organ [/b] Während sonst ganze Jahre im Leben des Komponisten Henry Purcell im Dunkeln liegen, sind wir über einige Sommertage im Juni 1680 sehr präzis informiert. Purcell schrieb an diesen Tagen je eine seiner Streicher-Fantasien, mit denen er sich – 20 Jahre jung – zum Großmeister der kontrapunktischen Musik profilierte. Im Unterschied zu seinen Sonaten hat Purcell nie an eine Veröffentlichung der Fantasien gedacht, obwohl sie in der Tat zu der komplexesten Musik für Streicherensemble zählen. Die Streicherfantasien des \"Orpheus Britannicus\", wie Purcell seine Zeitgenossen nannten, sprengen durch den Rückgriff auf eine Kompositionsgattung aus der Renaissance und ihre reiche, stellenweise bereits auf die späten Streichquartette Haydns und Beethovens hinweisende Harmonik alle Grenzen der Zeit. In diesem Programm erklingen alle Fantasien und In Nomines sowie drei Grounds. [b]Kartenpreise und Abonnements:[/b] Einzelkarten Euro 26.- / 16.- Einzelabonnement Euro 78.- / 48.- Partnerabonnement (für zwei Personen) Euro 132.-

Infos & Tickets

Fr / 28.10.2011
19.30 Uhr
kunsthaus muerz / anton webern saal

Ähnliches