In Dulci Jubilo

Magdalena Podkoscielna / Sopran Lorenz Duftschmid / Viola da gamba – Sopran Miyoko Ito / Viola da gamba – Altus Pia Pircher / Viola da gamba – Tenor Kentaro Nakata / Viola da gamba – Bassus Muriel Müth / Blockflöte Markus Bernhard / Percussion Enrico Bissolo / Orgel [b]Oswald von Wolkenstein (1377-1445) Pal Esterhazy (1635-1713) Michael Praetorius (1571-1621) Bartolomeo Carceres (16. Jhdt) Antonio de Cabezon (1510-1566) u.a.[/b] In Dulci Jubilo Wollte man in früheren Jahrhunderten Musik haben, so musste man sie machen. Es genügte nicht, auf einen bunten Knopf zu drücken um sich von Klängen berieseln zu lassen. Besonders aus der stillsten Zeit des Jahres, wenn die Nächte lang und die Tage kurz wurden, gibt es daher ein besonders reichhaltiges musikalisches Repertoire. Auch die Weihnachtsgeschichte von der Geburt, den Tieren an der Krippe, die Anbetung der Weisen und die mütterliche Liebe der wichtigsten Fürsprechern der Menschen bei Gott, die dereinst wegen ihres göttlichen Sohnes so grausame Schmerzen erleiden wird, hat zu allen Zeiten wunderbare Kompositionen inspiriert. Sogar ein Haudegen wie Oswald von Wolkenstein wird bei diesen Stücken ganz zahm. Dieses Konzert mit jahrhundertealten Weihnachtsliedern in ihrer Originalform und ganz unerwarteten Klängen zur Weihnachtsgeschichte verschmilzt eine Blockflöte, vierstimmiges Gambenconsort, Perkussion und Orgel zu einem auserlesenen Klangteppich für den samtenen Sopran der polnischen Ausnahmesängerin Magdalena Podkoscielna. [b]Einzelkarten: Euro 26.- / 16.- Abonnements: Einzelabonnement Euro 78.- / 48.- Partnerabonnement (für zwei Personen) Euro 132.- [/b]

Infos & Tickets

Do / 16.12.2010
19.30 Uhr
kunsthaus muerz / anton webern saal

Ähnliches

Fr / 18.09.2020  - Mi / 11.11.2020