Josef Winkler : Roppongi. Requiem für einen Vater

Josef Winkler liest aus seinem \"Requiem für einen Vater\" mit dem Titel \"Roppongi\". Der Umgang mit Tod und Toten in unterschiedlichen Kulturen wird vom Ich-Erzähler in großartig atemlosen Erzählungen dargestellt. Roppongi, ein Stadtteil von Tokio, ist der Ort, an dem der Ich-Erzähler vom Tod seines Vaters erfährt, der im Alter von 99 Jahren im weit entfernten kärntnerischen Kamering stirbt. Der Schatten des Vaters, der die Winkler’sche Prosa geprägt hat, verblasst und schwindet. Dieses Zentral-Kapitel ist gerahmt von anderen, regionale Variationen aufgreifenden Todes-Erzählungen. [b]Der Georg-Büchner-Preis, die bedeutendste deutsche Literaturauszeichnung, geht in diesem Jahr an den österreichischen Schriftsteller Josef Winkler. [/b] Mehr unter: [url=http://www.focus.de:80/kultur/buecher/literatur-josef-winkler-erhaelt-buechner-preis_aid_311614.html]www.focus.de[/url] Kartenpreise: 8,- / 6,-

Infos & Tickets

Di / 06.05.2008
19:30 Uhr
kunsthaus muerz / clix

Ähnliches