Kollegium Kalksburg & Antonio Fian »man kann nicht alles wissen«

Die Texte Antonio Fians sind, ähnlich wie bei Kollegium Kalksburg, geprägt von schwarzem Humor. Diese agieren im ständigen Spannungsverhältnis zwischen Literatur und Wirklichkeit, wobei der Autor stets mit der ganz alltäglichen Sensationsgier seiner potentiellen Leser spielt. Immer wieder wirft Fian ihnen Brocken um Brocken vermeintlicher Tatsachen als Köder hin, um sie schließlich in seinen raffiniert ausgelegten Textschlingen zu fangen und ganz der Fiktion auszusetzen. Das Publikum darf also gespannt sein, wie das Ergebnis dieser Zusammenarbeit letztlich aussehen wird. Unterhaltsam wird es auf alle Fälle. [b]mt auf www.musicaustria.at[/b] «Fians Dramolette sind ein wichtiges Moment der österreichischen Literatur, mehr noch: ein witziger Einspruch wider die Gegenwart, die Fians Ahnherr Kraus bekanntlich als Widerwart bezeichnete.» [b]Karl-Markus Gauß[/b] «Fian ist so etwas wie der Manfred Deix der österreichischen Literatur.» [b]Wiener Zeitung[/b] [b]22€ / 11€[/b]

Infos & Tickets

Sa / 07.03.2015
20.00 Uhr
kunsthaus muerz

Ähnliches