Markus Wilfling (strange)

Die unterschiedlichen Bedeutungen, die hinter dem englischen Wort strange stehen, umklammern die Ausstellungsstruktur, die für das kunsthaus muerz entwickelt wurde. Seltsam, die vergangenen Monate, die sich mit der Coronazeit eingestellt haben, fremd oder merkwürdig, eigenartig die Umklammerungen, die über Verordnungen auf das individuelle Leben einwirken. Umso intensiver stellt sich das Atelier als psychotechnischer Arbeitsraum ein. Ich sehe mich als Arbeiter, der an der Bildhauerei forscht insofern Arbeitsprozesse im Atelier sich aus unterschiedlichen Vorgängen nähren. Beobachtung, das Sammeln von Gegenständen, Transformationen von Handlungen, die aus konkreten Setzungen resultieren. Notizen, welche in einem Zustand einer gewissen Unaufgeräumtheit getätigt werden, formulieren sich und treten in eine dialogische Situation ein. Sowohl Erinnerung als auch Entwicklung umkreisen die für das Kunsthaus neu entstehenden Arbeiten.

AGS_6438
© alexandra gschiel


AGS_6412
© alexandra gschiel

AGS_6609

© alexandra gschiel


AGS_6339
© alexandra gschiel

AGS_6619

 

Öffnungszeiten: Donnerstag – Samstag: 10 – 18 Uhr, Sonntag: 10 – 16 Uhr

Alle Veranstaltungen erfolgen unter Einhaltung der jeweils aktuellen Sicherheitsvorschriften.

 

 

Infos & Tickets

Do / 11.02.2021  - So / 07.03.2021
kunsthaus muerz

Ähnliches

Do / 11.02.2021  - So / 07.03.2021