Michael Blank STEINERWEICHEN

»aufTrieb 2020« Bildende Kunst

Michael Blank &  Gerhard Putzgruber

Abstich zwischen 14:00 und 17:00 Uhr

Bau und Abstich eines Rennofens zur Eisengewinnung nach jahrtausendealter, bereits von den Kelten praktizierter Methode.

Rennen … Rinnen … Steinerweichen und wieso der Rennofen so heißt.
Die Grundfrage ist, wie man ans Eisen ran kommt, das da im Stein ist. Die steinzeitlichen Töpfer
haben wahrscheinlich die Entdeckung gemacht, daß aus bestimmten Steinen bei hoher Temperatur
Metall frei wird. Aus dieser Entdeckung hat sich dann nach langem Experimentieren eine
zielführende Technologie entwickelt.
Der Stein muss flüssig – zur Schlacke werden und vom Eisen wegfliessen. Die teigig, heissen
Eisentröpfchen finden sich im Ofen zu einem Laib zusammen – der Luppe. Die ist schmiedbar,
solange sie nicht zu warm und flüssig geworden ist. Dann hätte sie nämlich zuviel Kohlenstoff
aufgenommen und würde beim Schmieden unterm Hammer zerbröseln.
Also: Beim Rennofenprozeß rinnt der Stein als flüssige Schlacke ab – das Eisen (nur ja nicht zu warm
und flüssig geworden) bildet im Ofen einen zähen Laib – der kann dann, nach dem Aufbrechen der
Ofenbrust, mit massiven Zangen herausgeholt und noch ofenwarm (ca. 1100° C) mit dem
Vorschlaghammer verdichtet werden. (Michael Blank)

»aufTrieb 2020« 1. Juli – 8. August 2020

Eine Veranstaltungsreihe, die in ihrer Gestaltung die Diversität der Welterbe-Region Semmering-Schneealpe mit ebenso vielfältigen Kulturveranstaltungen verbindet. Innovative Betriebe und Lokale bieten dabei Bühne und Spielfläche, zukunftsweisende Themen, wie etwa Erneuerbare Energien, werden selbst in den Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung gestellt. Auftrieb ist in diesem Jahr auch Zeichen einer Rückkehr: Unter dem Titel exile/out of exile wurden während der Zeit der Veranstaltungssperre neue Online-Formate entwickelt, die nun im realen Raum weitergeführt oder vollendet werden. Kulisse stellt die Region selbst und reichhaltig: Der größte Teil der Veranstaltungen soll unter freiem Himmel stattfinden. Geführte Wander- oder Radetappen verbinden dabei die Gemeinden und Veranstaltungsorte der Welterbe-Region Semmering-Schneealpe.

Programmgestalter:  Werner Schwaiger

Aufgrund der aktuellen Vorschriften sind für die Veranstaltungen Platzreservierungen unter

kunst@kunsthausmuerz.at oder von Mo. – Fr. von 10.00 bis 15.00 Uhr unter +43 3852 56200 erforderlich.

Alle Veranstaltungen erfolgen unter Einhaltung der jeweils aktuellen Sicherheitsvorschriften.

Infos & Tickets

Fr / 17.07.2020
14.00 - 17.00 Uhr
Altenberg / Montanarum

Ähnliches

Fr / 27.11.2020  - So / 17.01.2021
Fr / 02.10.2020  - So / 15.11.2020