Oswald Wiener. Innenschau – Zusammenschau

Das Werk Oswald Wieners und sein Beitrag zu dem, was er «Denkpsychologie» nennt, waren Gegenstand zweier in den Jahren 2009 und 2010 im kunsthaus muerz durchgeführter Symposien. Aufbauend auf den Ergebnissen dieser beiden Veranstaltungen sollen bei der Arbeitssitzung unter dem Titel \"Innenschau – Zusammenschau\" noch stärker das Gespräch über und die Arbeit an konkreten Selbstbeobachtungen im Mittelpunkt stehen. Die Teilnehmenden werden in Impulsvorträgen über Vorgänge und Erlebnisse von im Vorfeld durchgeführten Selbstbeobachtungen berichten. Diese Berichte sollen in das bestehende Theorieangebot Oswald Wieners eingeordnet, methodische Fragen anhand konkreter Erfahrungen mit Introspektionen diskutiert werden. Die Gegenstandsbereiche der Selbstbeobachtungen umfassen u.a. Problemlösen in den Bereichen Geometrie und Mathematik, Kategorisierung, Orientieren beim Spaziergang und Schriftzeichenlernen. Zudem werden Erlebnisse und Verstehensversuche beim Produzieren wie Rezipieren von Musik, bildender Kunst und Literatur untersucht. Den untertags stattfindenden Arbeitssitzungen wird an den Abenden ein Fest für Oswald Wiener mit Lesungen und einer musikalischen Präsentation angefügt: Dem Werk Wieners nahestehende Dichterinnen und Dichter lesen aus ihren Texten. Jan St. Werner zeigt unter Beteiligung von Karl Kliem erstmals seine Rotationsstudien, eine Komposition aus computergenerierten Farbfeldrotationen und granularen Klangmodulationen. Programmablauf: [b]Donnerstag, 15.9. Gasthof Holzer 18.00 Uhr [/b] Reflexionen der Ergebnisse des Symposiums 2009 und des Seminars 2010 Vorstellung der Agenda [b]Freitag, 16.9. kunsthaus muerz, clix 9.30-13.00[/b] Impulsvorträge: [b]Stefan Schneider: Orientierungsvorgänge beim täglichen Spaziergang Benjamin Angerer: Orientierungsaufbau in ungewohnten Zahlräumen Cornell Schreiber: Akkommodationsprototypen und fokale Modelle beim Kategorisieren[/b] [b]15.00-18.30[/b] Impulsvorträge: [b]Thomas Raab: Konstruktionskalibrierung Michael Schwarz: Introspektive Aspekte des \"Operativen” und \"Figurativen” in Bezug zur Laufumgebung Oswald Wiener: Beiträge der Selbstbeobachtung zu der Theorie des Gedächtnisses – \"Assemblage”, \"Gestrüpp”, \"Gerüst”[/b] 19.30 Lesungen [b]Ann Cotten Hansjörg Zauner [/b] [b]Samstag, 17.9. kunsthaus muerz, clix 9.30-13.00[/b] Impulsvorträge: [b]Ann Cotten: Über die Einwirkungen der Gemütszustände und Formensympathien beim Lernen von japanischen Kanji Thomas Eder: Beim Lesen von Gedichten. Verstehensversuche und -widerstände Rosa Barba: Was ist eine Idee? Von der künstlerischen Vorstellung bis zur Realisierung [/b] [b]15.00-18.30[/b] Impulsvorträge: [b]Rolf Winnewisser: Ein Blick ins Innere des Malers Dimitrij Frank: Introspektion musikalischer Expressivität Walter Fähndrich: Klangstrukturen und Gesten in wechselnden klanglichen Umfeldern. \"Hör-Informationen\" und ihr Einfluss auf die \"Hör-Richtung\"[/b] [b]19.30[/b] [b]Präsentation: Rotationsstudien[/b] [b]Jan St. Werner, Karl Kliem[/b] [b]Sonntag, 18.9. Neuberg an der Mürz, Festsaal der Gemeinde 10.00-13.00[/b] Resümee Konzept: Thomas Eder [b]freier Eintritt[/b]

Infos & Tickets

Do / 15.09.2011  - So / 18.09.2011
kunsthaus muerz / clix und neuberg an der mürz

Ähnliches

Do / 03.12.2020  - Mo / 01.02.2021