Partnerkonzert

[b]Elisabeth Jess-Kropfitsch / Violine Erwin Kropfitsch / Klavier Daniel Johannsen / Tenor Clara Murnig / Klavier Joachim Murnig / Schlagzeug Eduard Kutrowatz / Klavier Johannes Kutrowatz / Klavier[/b] Edward Grieg (1843 – 1907) Sonate c-moll, op.45 Allegro molto ed appassionato Allegretto espressivo alla Romanza Allegro animato Franz Schubert (1797 – 1828) Ausgewählte Lieder Der Jüngling an der Quelle, D 300 Der Jüngling am Bach, D 30 Der Jüngling auf dem Hügel, D 702 Der Jüngling und der Tod, D 545 Am Tage Aller Seelen, genannt \"Litanei\", D 343 Mark Glentworth (*1956 ) \"Blues for Gilbert\" für Vibraphon und Klavier Johannes Brahms (1833 – 1897) Ausgewählte \"Ungarische Tänze\" Nr. 2 d-moll, Allegro non assai Nr. 7 A-Dur, Allegretto Nr. 8 a-moll, Presto Nr. 11 a-moll, Poco Andante Nr. 16 f-moll, Con moto Nr. 5 fis-moll, Allegro Das "Partnerprogramm" ist getragen von der Idee, verschiedene Kombinationen mit dem Klavier in einem Konzertabend zum Erklingen zu bringen. Ob es die schmiegsame Violine mit der berühmten 3. Violinsonate von Edward Grieg ist, die rasante Rhythmik mit nordischer Romantik verbindet, oder der lyrische Tenor mit Liedern Schuberts aufwartet, die dieser dem Thema "Jüngling" gewidmet hat; in beiden Fällen ist ein Höchstmaß musikalischer Expressivität zu erwarten. In der strikten Weiterführung des Gedankens des partnerschaftlichen Musizierens leitet die überraschende Kombination von Vibraphon mit Klavier im Jugendwerk des zeitgenössischen Komponisten und Virtuosen Mark Glentworth, "Blues for Gilbert", kontrastreich zu den folgenden melodiösen und feurigen Ungarischen Tänzen von Johannes Brahms über. Diese abschließende Kombination des Klaviers mit sich selbst, verwirklicht in dem Zusammenspiel von vier Händen, führt zum Höhepunkt des Abends. Einzelkarten Euro 24.- / 14.- Einzelabonnement Euro 72.- / 42.- Partnerabonnement (für zwei Personen) Euro 122.-

Infos & Tickets

Mi / 11.11.2009
19.30 Uhr
kunsthaus muerz / anton webern saal

Ähnliches