»Tagebuch eines Terroristen, Op.166/2016« Uraufführung von Dieter Kaufmann

Nach dem Roman eines Terroristen \"Das fahle Pferd\" von Boris Sawinkow in der Übersetzung von Alexander Nitzberg /DREI MASKEN VERLAG Oratorium für Sprecher, Vokalquintett (SATTB), Akkordeon, Schlagwerk (Pauken/Xylophon/Singende Säge / Kleine Trommel/Große Trommel) und elektroakustische Zuspielung. VOCES, WIEN Eyrún Unnarsdóttir, Sopran Kristín Sveinsdóttir, Alt Bernd Hemedinger, Tenor (Ltg.) Thomas Künne, Tenor Manfred Mitterbauer, Bass mit Heinrich Baumgartner, Sprecher Alfred Melichar, Akkordeon Igor Gross, Schlagwerk Einstudierung: Sibyl Urbancic Der Komponist schreibt zum Werk: Sawinkows Tagebuch, ein einzigartiges literarisches Dokument eines Terroristen, lässt die Beantwortung jeder Menge von Fragen zur Gewalt und deren Vergebung durch göttliche Gnade offen und fordert dadurch in einer immer gewaltbereiter werdenden Zeit zur Selbstreflexion auf. [url=www.josefpillhofer.at]www.josefpillhofer.at[/url] 25/15 [img]http://www.kunsthausmuerz.at/media/logoleiste_web.jpg[/img]

Infos & Tickets

Sa / 17.06.2017
19.30 Uhr
neuberg an der mürz / josef pillhofer skulpturenhalle

Ähnliches