Christian Felber «Die Gemeinwohl-Ökonomie»

Nie wieder soll jemand sagen können, dass es in Wirtschaft und Politik keine Alternative zum Kapitalismus und zu den realsozialistischen Irrwegen gebe. Die \"Gemeinwohl-Ökonomie\" ist eine profunde Antwort auf die vielgesichtige Krise der Gegenwart: Finanzblasen, Arbeitslosigkeit, Armut, Klimawandel, Migration, Globalisierung, Demokratieabbau, Werte- und Sinnverlust. Felbers \"Gemeinwohl-Ökonomie\" beruht – wie eine Marktwirtschaft – auf privaten Unternehmen und individueller Initiative, jedoch streben die Betriebe nicht in Konkurrenz zueinander nach Finanzgewinn, sondern sie kooperieren mit dem Ziel des größtmöglichen Gemeinwohls – ein fundamentaler Neuansatz. [url=http://www.gemeinwohl-oekonomie.org/]www.gemeinwohl-oekonomie.org[/url] [url=http://www.christian-felber.at/buecher/spiegel-2011-42.pdf]Rezension «Der Spiegel», 42 / 2011[/url] [url=http://www.christian-felber.at/artikel/pdf/kleine_201009.pdf]Rezension «Kleine Zeitung», 23.09.2010[/url] \"Die Gemeinwohl-Ökonomie von Christian Felber ist die kluge, nützliche Antwort auf das ökonomische Chaos und das große soziale Leid, welches die Oligarchen des globalisierten Finanzkapitals über die Welt gebracht haben. Ein großartiges, wichtiges Buch!\" [b]Jean Ziegler [/b] \"Christian Felber zeigt den Weg zu einer Ökonomie, in der Geld und Märkte wieder den Menschen dienen anstatt umgekehrt.\" [b]Jakob von Uexkull [/b] \"Engagiert Euch für konkrete Alternativen! Engagiert Euch für die Gemeinwohl-Ökonomie!\" [b]Stéphane Hessel [/b] [b]freier Eintritt[/b]

Infos & Tickets

Di / 22.01.2013
19.00 c.t. Uhr
kunsthaus muerz / clix

Ähnliches