Diminuzioni

baroque

Nachtragskonzert aus der Reihe baroque muerz 19/20 (4.Mai 2020)

 

Josué Meléndez Peláez – Zink, Cornetto Muto und Blockflöte
Brigitte Täubl – Barockvioline
Lorenz Duftschmid – Viola bastarda
Thomas C. Boysen – Barockguitarre und Theorbe
Ewald Donhoffer – Cembalo und Orgelpositiv

Wenn die Künstler dieses Abends Musik diminuieren verkleinern sie die Notenwerte, sie spielen also schneller, virtuoser. Als Grundlage für ihre Diminutionen dienen die schönsten Madrigale, Motteten und Bass- Patterns des sechzehnten und siebzehnten Jahrhunderts. Freuen wir uns auf Anchor che col partire, Passamezzo, Ciaccona, Doulce Memoire und viele andere klingende Schätze in der exquisiten Besetzung mit Zink (ein Blasinstrument mit Trompetenmundstück und Grifflöchern), Viola da gamba, Viola bastarda, Laute und Basso Continuo.

 

Diego Ortiz (c1510 – c1570)
Ruggiero

Cipriano da Rore  (c1515 – 1565)
Ancor che col partire (Diminutioni per la Viola  bastarda 
di Riccardo Rogniono c1550-c1620)

Marco Uccellini (c1603 – 1680)
Bergamasca à 3

Antonio Bertali (1605 – 1669)
Ciaccona à Violino solo

Andrea Falconiero (c1585 – 1656)
Passacaglia & Ciaccona à 3

PAUSE

Biagio Marini (1594 – 1663
Vestiva i colli  (Modo Difficile per Suonar alla Viola bastarda. 
Selva de varii passaggi II. Francesco Rognione ca 1570–c1626)

Antonio Valente (c 1520 – 1600)
Galiarda Napolitana (Neapel 1575) per la Viola

Giovanni Pierluigi da Palestrina (c1525 – 1594)
Io son ferito ahi lasso (Diminutioni per il Cornetto Muto 
di Giovanni Battista Bovicelli c1500-1594)

Johann Vierdanck (1605 – 1646)
Pass´emezo e sua Gagliarda à 3

 

Aufgrund der aktuellen Vorschriften sind für die Veranstaltungen Platzreservierungen unter

kunst@kunsthausmuerz.at oder von Mo. – Fr. von 10.00 bis 15.00 Uhr unter 03852/56200 erforderlich.

Alle Veranstaltungen erfolgen unter Einhaltung der jeweils aktuellen Sicherheitsvorschriften.

 

Infos & Tickets

Fr / 21.08.2020
19.30 Uhr
kunsthaus muerz
€ 37